Wetter Camacha

Camacha ist eine kleine Gemeinde mit 6.500 Einwohnern in der Nähe der Inselhauptstadt Funchal. Der Ort liegt auf einer Höhe von ca. 700 m und grenzt im Süden an den Atlantik, im Norden an den gebirgigen Teil Madeiras.

Bekannt ist Camacha für sein alljährliches Apfelfest und seine weltberühmten Volkstanzgruppen. Die Gemeinde ist auch das Zentrum von Madeiras Korbwarenindustrie und wird wegen der langen Korbmachertradition das „Dorf der Körbemacher“ genannt. Heute werden die phantasievollsten Produkte aus Korbweide hergestellt, die Besichtigung der Handarbeiten ist ein absolutes „Muss“ für jeden Touristen!

Rund um Camacha kann man noch einige Villen mit riesigen Parks entdecken, die aus der Zeit stammen, als der Ort noch Sommerresidenz reicher Händler war. Zu Pfingsten wird in Camacha das „Heilig-Geist-Fest“ begangen, ein Fest mit jahrhundertelanger Tradition. Camacha ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, die Levada da Serra verläuft oberhalb des Ortes, die Levada dos Tornos unterhalb der Gemeinde.

Impressum

© Bild Madeira oben: © MF - Fotolia.com

Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza
Consell de Ibiza

Consell de Ibiza